Bei dieser „beschleunigten“ Ausbildung begleiten dich deine Lehrer während der ersten 7 Sprünge. Sie greifen - wenn nötig - unterstützend und korrigierend ein, wodurch ein maximaler Lerneffekt erzielt wird. Bereits nach wenigen Sprüngen wirst du in der Lage sein, ohne fremde Unterstützung, alleine aus einem Flugzeug zu springen.

Die AFF-Ausbildung beginnt freitags an einem unserer Kurswochenenden mit der Boden- und Theorieausbildung. Unsere erfahrenen Sprunglehrer vermitteln dir die Grundlagen in den Bereichen Ausrüstung, Technik, Verhalten in besonderen Fällen sowie menschliches Leistungsvermögen. Neben dem theoretischen Wissen werden auch die verschiedenen Abläufe, die während deiner ersten Sprünge wichtig sind, in praktischen Unterrichtseinheiten verinnerlicht.

Im Anschluss beginnt der praktische Teil deiner Ausbildung, in der du 7 Lernstufen durchlaufen muss, die so genannten AFF-Level. Vom ersten Sprung an, springst du aus min. 3500m Höhe, wobei dich 2 erfahrenen Sprunglehrern (später einer) im Freifall begleiten und unterstützen werden. Durch die intensive Betreuung deiner Lehrer, wachsen deine Fähigkeiten mit den zu erreichenden Lernzielen der jeweiligen Level.

Nachdem du alle 7 Level erfolgreich abgeschlossen hast, hast du den Status „frei-solo“ erreicht und darfst von jetzt an alleine aus dem Flugzeug springen. Natürlich wirst du auch während deiner weiteren Sprünge, bis zum Erreichen der Prüfungsreife, weiterhin intensiv von unseren Lehrern betreut.

Neben der springerischen Ausbildung, werden dir unsere Lehrer auch immer weiter das selbstständige Packen deines Schirms näher bringen.

Zum Erlangen der Prüfungsreife müssen mindestens 23 Sprünge absolviert werden.

Am Ende deiner Ausbildung stehen ein theoretischer Test und 2 praktische Prüfungssprünge.